Musiktheater & Konzert In-u. Ausland
Musiktheater & Konzert In-u. Ausland

Palaska, Maria

 

Die Sopranistin studierte Gesang am Staatlichen Konservatorium Thessaloniki und als Stipendiatin der IKY Stiftung bei Dunja Vejzovic an der Opernschule Stuttgart (Diplom 2009). 2012 absolvierte sie die Liedklasse von Prof. Cornelis Witthoefft an der Musikhochschule Stuttgart. Weitere musikalische Impulse sammelte sie bei Meisterkursen von KS Christa Ludwig, KS Brigitte Fassbaender, Prof. Cheryl Studer, Prof. Kurt Widmer und Prof. Barbara Bonney.

Maria Palaska arbeitete mit Orchestern wie dem Staatsorchester Thessaloniki, Staatsorchester Stuttgart, Staatsorchester Rijeka Kroatien, der Südwestdeutschen Philarmonie Konstanz, den Frankfurter Sinfonikern, Armonia Atenea, Latinitas Nostra. Ihre ersten Engagements erhielt sie in Griechenland am Staatstheater Thessaloniki als Papagena in der Zauberflöte und Blonde in der Entführung aus dem Serail. Im Teatro Mancinelli in Orvieto Italien sang sie die Rolle von Carolina in Cimarosas Il matrimonio segreto. In Deutschland trat die Sopranistin im Wilhelma Theater Stuttgart, Theater Konstanz, Opernloft Hamburg, in der Opernwerkstatt am Rhein Köln und der Oper Laubach auf, mit Partien wie Belinda (Dido and Aeneas), Maria (der Diktator von Krenek), Frasquita, Gretel, Adina, Olympia, Blonde, Konstanze und Königin der Nacht. Ab 2009/10 trat Maria Palaska für drei Spielzeiten als Rosaura in Pinocchios Abenteuer an der Staatsoper Stuttgart auf.

Die Sopranistin pflegt ein breites Lied- und Oratorienrepertoire. Auftritte hatte sie bei Veranstaltungen der internationalen Hugo-Wolf-Akademie, in der Liederhalle Stuttgart, Stiftskirche Stuttgart, am Richard-Strauss-Institut München und bei der Konzertreihe Musik am 13.

Ihre Engagements für 2015 waren u.a. Stabat Mater von Rossini (Ltg. Tobias Horn), die Matthäus-Passion (Ltg. Jörg Hannes-Hahn) und Debüt im Megaron Athen als Venus in J. Blows Venus and Adonis mit der Armonia Atenea (Ltg. Markellos Chryssicos). An der Oper Stuttgart sang Maria Palaska die zweite Nixe in der Neuproduktion der Jungen Oper Nixe (Ltg. Till Drömann, Regie Barbara Tacchini). Im Juni/ Juli 2015 trat die Sopranistin als Herodiade in Alessandro Stradellas Salome (Szenische Fassung von San Giovanni Battista) beim internationalen Athen und Epidaurus Festival auf.

Für die Saison 2015-2016 debütiert Maria Palaska als Musetta in La Bohème von Puccini (Ltg. Myron Michailidis, Regie Lina Wertmüller) an der Nationaloper Athen. Im Dezember 2015 sang die Sopranistin beim Weihnachtskonzert des Griechischen Rundfunks (Ltg. Michalis Economou) Vivaldis Gloria und Mozarts Laudate Dominum, dass im Radio übertragen wurde.

Musiktheater & Konzert In-u. Ausland
Barbara Gülzow
Scherrerstraße 6
D-82296 Schöngeising
Telefon: +49 (0) 8141-529 36 36
Telefax: +49 (0) 8141 -529 10 48
 

Newsticker........

Druckversion Druckversion | Sitemap
Musiktheater & Konzert In-u. Ausland Barbara Gülzow Scherrerstraße 6 D-82296 Schöngeising Telefon: +49 (0) 8141-529 36 36 Telefax: +49 (0) 8141 -529 10 48